Söllmnitz

 

Saalkirche mit südlich eingezogenem polygonal geschlossenem Chor.

16.Jh.

Errichtung der Kirche

2001

Notsicherung am Dachreiter

Am Chor sind Fenster mit flachen Spitzbögen (ohne Maßwerk) und Strebepfeiler.
Schiff mit Satteldach und Dachreiter
Schlichte Ausstattung mit einer dreiseitigen Empore und einer Orgel

Bethenhausen

 

Am Anfang des Brahmentales liegt Bethenhausen.

 

1771

Abbruch der alten Kapelle

1777

Neubau einer kleinen schlichten Kirche

1722

Turm mit Barockaufbau, Triumphbogen rundbogig, Fenster und Türen rechteckig

Flachdecke, beschieferter hoher Dachreiter mit Barockhaube

Heute begnügt sich die klein gewordene Gemeinde mit dem im Altarraum abgetrennten Gemeinderaum.

Diese Kirche ist ein Beispiel für den Verfall Thüringer Gotteshäuser.

Unterkategorien