Die Geschichte der Kirche „St. Batholomäus“ Großaga

Kirche Großaga

 

Die Kirche ist eine einschiffige mit eingezogenem und quadratischem, im Kern wohl mittelalterlichen Chorturm.

1631

wurde dessen oberstes Geschoss abgetragen

1849

wurde das Schiff umgebaut, nach Westen verlängert und neu ausgestattet

1861-63

Instandsetzung und der Einbau der neuen Orgel

1966-67

erfolgte die Innenrenovierung

Im Schiff dreiseitige, an den Langseiten zweigeschossige Empore.

Im kreuzgratgewölbten Chor ein Kanzelaltar mit korinthischen Säulen und verkröpften Gebälk.

Kanzelaltar und Taufe wurden 1719/20 von den Geraer Bildhauern Johann Samuel Nahl und Johann Christoph Schäffer gefertigt und 1967 neu gefasst.

Das Taufgestell ist aus dem 18. Jahrhundert.